Header

Rennberichte 2009

Rennberichte 2009

A great Season comes to an End!

7.10.09 Mit den 19. Tagesrängen, fuhr Gian-Andrea am vergangenen Wochenende in Wängi  die letzten SJMCC Meisterschafts-Rennen. Wir sind überaus zufrieden mit den Leistungen von GA und sehr glücklich, dass er seine 2. MX-Saison ohne Verletzungen fahren konnte. Eine erste Bilanz zeigte klar, dass sich Gian-Andrea durchaus in einem Feld von 47 Fahrern behaupten kann. Sein 20. Jahres-Rang weisst deutlich darauf hin, dass er sich gut entwickelt hat und sein Weg nach vorne geht!Jetzt geniessen wir gemeinsam den Erfolg und natürlich die andere Art von Freizeit. An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals herzlich bei allen GAP MX Team Sponsoren und Supporter für die super Unterstützung an den Rennen und im Hintergrund. Ohne diesen tollen Zustupf und den gebotenen Möglichkeiten geht es nicht! 

 

GA schnuppert Top 10 Luft!

16.09.09 Gian-Andrea zeigte am vergangenen Wochenende in Holzmannshaus wieder Top Leistungen! Grosser Klasselauf und der 10. Rang im letzten Lauf am Sonntag, waren der krönende Abschluss des Weekends! Und nicht nur das - mit dem 10. Platz in einem Lauf, erreichte Gian-Andrea sein persönliches Saison Ziel für die Meisterschaft 2009! Hoch motivert und selbstsicherer setzt er alles daran dies zu wiederholen!

In allen 4 Läufen zeigte GA viel Herz, Mut und Kampfgeist. Nach einem Sturz im 1. Lauf, rollte er als 32. und letzter das Fahrerfeld von ganz hinten auf und kam am Schluss als 18. Fahrer ins Ziel. Im 2. Lauf konnte er ohne Sturz fahren und vieles gelang ihm besser. Sein kämpfen lohnte sich und so fuhr er den guten 15. Platz und wurde am Samstag gesamt 16.! Am Sonntag hatte der kleine ein riesen Pech und erlitt am Morgen im Zeittraining einen groben Sturz - zum guten Glück ging der glimpflich aus! Eine Prellung am Oberschenkel hielt ihn nicht davon ab, das Zeittraining fertig zu fahren um sich unbedingt am Startbalken zu qualifizieren.

 


Nach einem tollen Start im 1. Lauf setzte Gian-Andrea seine Nase zusammen mit sechs anderen Fahrern in die erste Kurve. Dabei unterlag er den erfahrenen Jungs und ging zu Boden. Sein Motorrad hatte sich mit einem anderen Bike verklemmt und so verlor er wieder viel Zeit. GA fuhr nervös und machte immer wieder kleine Fehler, die es ihm am Schluss nicht mehr ermöglichten in die Punkte Ränge zu fahren. Der Sturz vom Zeittraining schien noch im Kopf zu sein. Als 21. beendete er  den zweiten Lauf. Doch was er im letzten Lauf zeigte, war absolut genial! Der 10. Platz im letzten Lauf und der 14. Tagesrang, heilten sämtliche Enttäuschungen des Wochenendes und machten es so zum besten Weekend für Gian-Andrea! 

 

 



Sonne, Speed und Spass  in Uhwilen

8.9.09 Bei bestem MX Wetter und super angelegter Piste, stand einem tollen Motocross Weekend nichts mehr im Weg! Gian-Andrea fuhr zwei tolle Rennläufe und zeigte wieder wie in Sirnach konstante Leistung. Im ersten Lauf gelang es ihm nach einem schnellen Start schnell seinen Speed zu finden und den fuhr er Runde um Runde !  Der Junge kämpfte, fuhr schnell und riskierte! viel! Mike Kamm #91 versuchte immer wieder an ihm vorbei  zu kommen und kurzzeitig gelang es ihm sogar, doch  GA griff sofort wieder an und machte so das Rennen sehr spannend! Die beiden Jungs fuhren an ihre Grenzen und gaben alles, es machte richtig Spass ihnen zu zuschauen. Gegen Ende des Laufs konnte GA seinen Abstand zu Mike ausbauen und kam als 14. über die Ziellinie. Im gleichen Stiel ging es im zweiten Lauf weiter. Wieder kam es zum Zweikampf zwischen der #28 und #91 - beide kämpften um den 16. Rang und lieferten spektakuläre und spannende Momente im Rennen. Zum Schluss gelang es Gian-Andrea die Führung zu übernehmen und  fuhr den verdienten 16. Platz nach Hause. Als 16. der Tagesrang-Liste  beendete GA in Uhwilen seinen erfolgreichen Renntag.

.. und nun geniesst die tollen Bilder,  die wie jedes Bild auf dieser Webseite ,von unserer Simona geschossen wurde. Kompliment, Du hast ein sehr gutes Auge fur coole Fotos. Tolle Arbeit Simona!!!

 




 



Starke Leistung von Gian-Andrea in Sirnach

 

1.9.09 Mit dem 14. Tagesrang konnte sich Gian-Andrea zum erstenmal in die Top 15 eines SJMCC Rennen platzieren.. GA reihte sich mit dem 21. Startplatz nicht sehr optimal am Startbalken ein. In Sirnach ist es besonders wichtig einen guten Start zu machen, denn die Piste bietet wenig Möglichkeiten um zu überholen! Und genau das machte die #28! Trotz längerem Weg zur ersten Kurve, starte GA blitzschnell und schoss mit den ersten 10 Piloten des Feldes um die 1.Kurve. Wieder gelang es ihm in eine Lücke zu schiessen und kam so weit nach vorne. Die 32 Fahrer fuhren die Kurven sehr eng und machten die Türen zu, um so ihre Position zu verteidigen. Gian-Andrea fuhr mit viel Herz und Kampf den 14. Rang nach Hause und startete das Renn Weekend sehr zufrieden - eine super Leistung,!. Im 2. Lauf gelang Gian-Andrea wieder ein sensationeller Start und fuhr ein tolles und hartes Rennen, kurz vor dem Ziel konnten Flavio Wolf #53 und Simon Egger #39 dann doch noch an ihm vorbei kommen so dass er als 16. ins Ziel fuhr und den Renntag erfolgreich abschloss!.  Am Sonntag startete GA wieder mit zwei super Starts in beide Läufe und fuhr beide Rennen mit kämpferischem Einsatz - erreichte so die Plätze 17. bzw. 18.und endete beide Läufe in den Punkte-Rängen! Rückblickend, war es ein erfolgreiches und schönes Weekend mit viel Spass und einem positiven Ausblick für das nächste Renn-Wochenende in Uhwilen TG.

 

 

 

 


Jugend Motocross in Walde

23.8.09  In Walde gelang es GA nicht in die Punkte Ränge zu fahren – trotzdem erntete er 2 Punkte, bedingt durch zwei Tageslizenz Fahrer, denen keine Punkte zugewiesen werden, unabhängig von Rang den sie erreichen. Im Gegensatz zum Rennen in Andelfingen, fuhr Gian-Andrea in Walde um einiges besser. Im  Zeittraining qualifizierte sich GA für den 16. Startplatz. Dies liess gutes hoffen –  doch es kam anders! GA hatte einmal mehr einen super Start und kam als 9. um die erste Kurve. Doch diese Position konnte der 11 jährige nicht lange halten – kämpfte aber um jeden Platz und fuhr das Rennen bis 2 Runden vor Schluss auf den 17. Rang. Sein Freund Andrin Gitchenko #10, machte ihm ganz schön Druck. Die beiden schenkten sich nichts und kämpften cm um cm. Ein richtig spannender Zweikampf im Mittelfeld des Rennens! Doch gegen den Schluss, liessen seine Kräfte nach und somit auch die Konzentration. GA stürtzte und schaffte es nicht, sein Motorrad schnell genug wieder anzukicken! Bis das Bike wieder lief, fuhren einige Fahrer an ihm vorbei – so dass er den 1.Lauf auf dem 21. Rang beendete. Enttäuscht und traurig fuhr er zurück und musste zuerst ein bisschen Zeit für sich selber haben! Mit neuen Kräften und voller Motivation, ging es zum 2. Lauf. Auch diesmal hatte die #28 einen hervorragenden Start. Als 7. kam er wieder um die erste Kurve und versuchte möglichst lang mit der Spitze mitzufahren! Nach 3 Runden lag GA auf dem 14. Rang. Wieder lieferten sich die #10 und #28 einen spannenden Kampf. Andrin machte mächtig Druck und behielt die Nerven. GA, konnte dem Druck nicht mehr entgegen halten, seine Kräfte liessen nach. Wieder spielte seine Kondition einen entscheidenden Faktor und wieder musste er seinen Rang an seinen Kumpel abgeben und endete den 2. Lauf wieder auf dem 21. Rang. Hat Spass gemacht!…Tja, da kann man nur sagen…es geht weiter!

 

 

 

Motocross in Schönenberg ohne Mami

(5.7.09) Eine neue Erfahrung für uns alle war, dass die Mamma nicht dabei sein konnte. Aber unsere Freunde haben sich wie immer perfekt um uns gekümmert, so dass wir uns auch mehr oder weniger auf das Rennen konzentrieren konnten. Das Zeittraining lief für GA nicht optimal. Der Start zum 1. Lauf aus der 2. Reihe gelang ebenfalls GA nicht optimal – auch während dem Rennen, fuhr er nicht auf seinem Niveau und beendete den ersten Lauf auf dem 21. Rang. Nun galt es aber noch was dazu zulegen – Ziel war es in die Punkteränge zu fahren! Der Start vom 2. Lauf wiederum war etwas besser aber nicht so wie gewohnt. So musste die #28 das Feld von hinten aufrollen und fuhr Runde um Runde schneller! 2 Runden von Schluss lag GA auf dem 17. Rang, doch Mike Kamm #91 machte GA Druck! GA nahm nochmals seine ganzen Kräfte zusammen und fuhr den verdienten 17. Rang nach Hause. Einmal mehr, machte die Hitze dem kleinen zu schaffen, doch heiss war es für alle. Gleich nach dem Rennen hiess es zusammenpacken, wir fahren zu Mamma ins Spital – dort wartete sie sehnsüchtig auf ihre Kids, die sie nach 3 langen Tagen im Spital endlich wieder zu sehen bekam. Am Ende des Tages hiess das Fazit: 18. Tagesrang und endlich wieder die Mamma umarmen!

 

 


(26.6.09) Ederswilen ebenfalls wegen starkem Regen abgesagt !

_________________________________________________________________

Kobelwald, unfahrbar!

(21.6.09) Die SJMCC Rennen von Kobelwald konnten wegen schlechtem Wetter nicht  durchgeführt werden.. Viele Fahrer waren angereist, doch die Piste war am Sonntag nicht mehr fahrbar. Die Rennen vom Rheintal Cup am Samstag, waren schon unter extremen Konditionen gefahrfen worden. Der Regen in der Nacht, gab der Piste den Rest. Der Rennleiter Ueli Utzinger musste als erfahrener Motocross  Fahrer kopfschüttelnd die Rennen absagen. Das nächste Rennen in Ederwilen/BS, werden wir nicht fahren. Wir werden wieder am  5. Juli in Schönenberg, das Heimrennen des Jugend Motocross Club Schönenberg, fahren! Wir freuen uns wieder auf Euren Besuch – genauere Daten für den 5. Juli demnächst hier.

 

 


GA mit Drang nach vorne!

(15.06.09) Am Wochenende fanden die MXRS Rennen in Stüsslingen/SO statt. Bei heissen Temperaturen und einer coolen MX Strecke, fanden vom morgen um 7 Uhr bîs Abends um 18 Uhr fast ununterbrochen Rennen in verschiedenen Klassen statt! Die Piste war am Hang angelegt und mit Auf- und Abwärts Sprüngen und einer langen Gerade ausgelegt – tolle Piste! Bedingt durch den FMS Kid’s Cup in Ederswiler, war das Fahrerfeld der 65ccm Klasse etwas reduziert. Die Chancen für einen Podestplatz standen gut! Im ersten Lauf gelang Gian-Andrea einen sehr guten Start, er kam als 4. um die erste Kurve geschossen, und griff gleich an. Bereits in der 3 Runde fuhr er auf den 3. Rang und folgte der Spitze, die von Pablo Zablonier und Eli Ruocco angeführt wurde. Diesen Rang fuhr GA nach Hause und endete den 1. Lauf auf den 3. Rang! Wow – das tat guuuut! Das Ziel vom zweiten Lauf war klar, GA wollte um jeden Preis auf das Podest. Der Start zum 2. Lauf war ok, GA kam als 7. um die erste Kurve. Wieder setze er gleich zum Angriff an ,um die Spitze nicht zu verlieren! Runde um Runde kämpfte er sich nach vorne und fuhr 3 Runden vor Schluss auf den 4. Rang vor. Vor ihm Nico Häusermann! Plötzlich stürtze Nico und GA konnte an ihm vorbei ziehen und setzte sich so auf den 3. Rang. Das Gefühl war grandios – nur noch 1 1/2 Runden durchhalten. Der Druck war enorm, Nico hatte in der Zwischenzeit wieder aufgeschlossen und versuchte an GA vorbei zu kommen. Die beiden lieferten sich ein starkes Duell – doch dann geriet Gian-Andrea in einer Kurve in ein Loch und stürtzte hart! Eine Welt brach für ihn zusammen!!! Mit einer riesen Enttäuschung, weinend und verzweifelt fährt GA das Rennen fertig. Gian-Andrea endete seinen 2. Lauf auf den 5. Platz und wurde am Samstag gesamhaft 5.! Am Sonntag stiessen wieder einige Fahrer vom FMS Kid’s Cup dazu und das Feld vergrösserte sich. Der Start zum ersten Lauf misslang -  die neue Einstellung am Vergaser, war sich GA noch nicht gewohnt und so kam er als 14. um die erste Kurve. Wieder setzte er gleich zum Angriff an. Möglichst nicht das Feld verlieren und nach vorne fahren, hiess die Devise. GA fuhr ein solides Rennen und endete den 1. Lauf auf den 12. Rang. Kein Starter Weekend für GA, den wieder gelang GA kein guter Start. Wieder kam er als 14. um die erste Kurve. 2 Runden lang fuhr er diese Position, bis er dann endlich loslegte und nach vorne zog! Runde um Runde kämpfte er sich nach vorne. Der Abstand zu Eli Ruocco der vor ihm unterwegs war, war gross. Kämpferisch und mutig kam er immer näher bis er Eli in einer Kurve schnappen konnte. Gleich nachdem er an ihm vorbei fuhr, setze er den Fokus auf die Nummer 91 Mike Kamm. Konzentriert und schnell fuhr er in die zweitletzte Runde als es ihm gelang, Mike zu überholen und den 10. Schlussrang einfuhr! Gian-Andrea endete den Sonntag als 11. in der 65ccm Klasse. Wir gratulieren herzlich, kleiner knirps!

 

 

 


GA ohne Punkte in Merenschwand!!!

 

 

 

 

(24.05.09) Bei sommerlichen Hitzetemperaturen fanden an diesem Wochenende die SJMCC Rennen in Merenschwand/AG statt. Die 65ccm Klasse war mit 43 Fahrern sehr gut belegt. Alles was um die SJMCC Meisterschaft kämpft war vertreten! Beim Zeittraining gab es Schwierigkeiten mit der Zeitmessung von GA. Zum Schluss konnte er sich auf den 20. Startplatz qualifizieren und ergatterte sich den zweitletzten Platz am Startbalken. Im ersten Lauf gelang GA einen guten Start - er nahm das Rennen als 8. auf und fuhr die erste Runde los. Mit guten Tempo fuhr er mit als er auf dem 12. Rang plötzlich in einer Kurve auf einen Stein fuhr und ihm dabei das Vorderrad wegrutschte. Die Stelle befand sich in einer engen Passage, so dass er eine Lücke abwarten musste um wieder losfahren zu können. GA nahm die Aufholjagd wieder auf und setzte das Rennen fort. Doch für einen Punkterang reichte es ihm leider nicht! Gian-Andrea endete den 1. Lauf auf dem 26. Rang. Im zweiten Lauf lief es ähnlich - wieder schoss der Junge schnell aus dem Startbalken und versuchte einen guten Platz vorne zu ergattern, als er in der ersten Kurve in den Verkehr geriet und wieder stürzte. Wieder musste er das ganze Feld von hinten aufholen und kämpfte um einen Punkterang, doch dieser blieb an diesem Wochenende leider aus! – er endete das Rennen auf den 28. Platz.  GA fuhr trotz der beiden Stürze ein sehr gutes Rennen! Er zeigte Herz und fuhr kämpferisch – seine Kurvengeschwindigkeit nimmt von Rennen zu Rennen zu. Wir schauen dem nächsten Rennen vom 21. Juni in Kobelwald/SG mit grosser Spannung entgegen!

 

 


 

 

Gian-Andrea fährt beim FMS Kid’s Cup Top15!!!

(19.05.09) Dieses Wochenende stand der Zeitplan mal auf unserer Seite, erster Pistenkontakt für das Freie Training war am Samstag 12:40 Uhr. Die Piste in Court war für fast alle Fahrer, gross und klein, eine sehr anspriuchsvolle Piste! In der Kids Klassen kämpften alle Fahrer mit den tiefen Löchern und schneisen. Grosse Steinbrocken ragten an diversen Stellen aus dem Boden. Die Piste bot wenig Sprünge aber viele, natürliche auf und abs Fahrten, mit heimtückischen Passagen. Der Start ist sehr entscheidend auf dieser Strecke, denn sie bietet wenig Überhol-Möglichkeiten. Im ersten Lauf fuhr Gian-Andrea ein solides Rennen, mit wenig Risiko aber konstantem Tempo! Er hatte viel zu tun mit der Piste und suchte lange nach einer passenden Linie. Doch am Schluss  zahlte es sich aus und er endete seinen ersten MXRS Lauf auf den 12. Rang! Im zweiten Lauf gelang es ihm als 8. um die erste Kurve zu fahren. GA fuhr mit etwas mehr Risiko und stürtze, als er auf dem 15 Rang war – kämpfte sich aber wieder nach vorne und endete den zweiten Lauf auf den guten 13. Rang, von 26, 65ccm Fahrern. Trotzdem, GA fuhr nicht optimal! Auch diese Piste machte ihm sichtlich zu schaffen. Am Sonntag stand das zweite Rennen der FMS Kid’s Cup Serie auf dem Tagesplan. GA wollte am Erfolg in Payerne unbedingt anknüpfen. Im ersten Lauf gelang es Gian-Andrea als 4. um die erste Kurve zu fahen, was ihm eine optimale Position für das Rennen gab. Er kämpfte das ganze Rennen über hart und verschenkte nichts – wenn er überholt wurde, versuchte er sich sofort anzuhängen und solange wie möglich seine Position zu halten. 3 Runden vor Schluss stürtzt GA – er rafft sich auf und fährt schnell wieder weiter und endete den ersten Lauf auf den sehr guten 10. Rang! Wow, welch ein Unterschied zum Samstag Rennen! GA wusste, dass er diesen Rang Dank einem super Start erreichen konnte. So wollte er auch im zweiten Lauf wieder starten! Leider misslang dieser ganz – übermotviert und dadurch nicht mehr ganz konzentriert, lies er die Kupplung zu schnell los und das Motorrad stieg und er fiel! Nun hies es das Feld von ganz hinten aufzurollen! Meter um Meter kämpfte er sich wieder ans Schlusslicht als der Fahrer vor ihm stürzte und der Druck (nicht mehr letzter zu sein) ihn endlich loslies! GA riskierte nun alles und fuhr schneller als es ihm seine Fähigkeiten erlaubten. Rang um Rang raste er nach vorne und holte das Feld wieder ein. In der zweitletzten Runde stürzt er wieder. Erschöpft und kraftlos fuhr GA Richtung Zielline wo er in der letzten Kurve nochmals stürzte. Mit den letzten Kräften versucht er das Motorrad nochmals anzukicken – es sprang nicht mehr an! Völlig erschöft stosste Gian-Andrea sein Bike über die Zielline und fiel wütend, weinend und erschöpft zu Boden! Er war sehr über seinen schlechten Start und die Stürze enttäuscht und dachte er sei letzter geworden! Doch sein kämpfen machte sich bezahlt, Gian-Andrea endete seinen zweiten FMS Kid’s Cup Lauf auf den 13. Rang!

 

 

 


 

 

 

 

 

FMS Kid’s Cup auf der legendären WM Piste in Payerne!

(27.4.09) Die FMS organisiert jährlich einen Kid’s Cup der 65ccm Klasse. Piloten aus den verschiedenen Motocross Verbände (AFM/ANGORA/MXRS) bestreiten 10-13 Rennen im Jahr für den Kid’s Cup Titel! Fahrer aus der ganzen Schweiz und den Nachbarländern Frankreich, Österreich und Deutschland waren angereist um sich zu messen. Hauptattraktion waren die Swiss-Masters Rennen, dem Anlass entsprechend gross wurde es aufgezogen und sehr gut organisiert! An guten Fahrern und VIP wie Mat Rebeaud fehlte es nicht! Gian-Andrea war einer der 34 gemeldeten Kids am Balken der 65ccm Klasse. Sonntagmorgen um 8:15 gings los mit dem freien Training. Die Piste bot Aufwärts wie auch Abwärts Sprünge und schöne Kurven Passagen – alles was eine WM Piste braucht. Im Zeittraining konnte sich GA auf den 21. Rang klassifizieren. Der Balken fiel für den 1.Lauf! GA zeigte wieder eine hervorragende Reaktion und war sehr schnell am Start. Doch mit dem näher kommen der ersten Kurve, fuhr er auf Nummer sicher und wollte seine Nase nicht gleich in den Boden setzen; er kam als 24. um die erste Kurve und machte sich auf seine Aufholjagd! Anfänglich zeigte er Mühe mit der Piste und fühlte sich sichtlich nicht wohl, doch ab der 3 Runde sprang der Zapfen raus und er jagte Fahrer um Fahrer. Erstaunlich wie er seinen Rythmus fand und Rang um Rang nach vorne fuhr. Die #128 endete seinen ersten Lauf auf den sehr guten 17. Rang! Gestärkt nach dem Mittagessen und mit ein paar neuen Tips ging es zum Start des 2. Laufs. Wieder schoss Gian-Andrea extrem schnell aus dem Startbalken und diesmal behielt er mehr Mut und zog viel länger durch, so dass er als 12. um die erste Kurve kam! Genial was der Kleine zeigte und an dem anknüpfte, was er im ersten Lauf beendete. Konstant und konzentriert fuhr er sein Rennen und versuchte so lange wie möglich seinen Platz zu verteidigen. Immer wieder bot er sich zwei Kämpfe in Kurven und fuhr was das Zeugs hielt! Doch die Abwärtssprünge machten ihm zu schaffen und da vergab er immer wieder Meter und Ränge. In der 2 letzten Runde lag er auf den 18. Rang und den wollte er um keinen Preis mehr hingeben und fuhr so seine ersten FMS Punkte nach Hause. Als 16. Tagesrang und mit 47 Punkten, endete Gian-Andrea seine erste FMS Erfahrung.

 


Gelungener Saison Auftakt für Gian-Andrea in Eschenbach!

(06.04.09) Saison Auftakt für Gian-Andrea trotz Erkältung gelungen! Am Samstag fanden sich bei perfektem MX Wetter, 35 Fahrer in der 65ccm Klasse am Start. Im Zeittraining qualifizierte sich GA auf den 28. Rang. Start zum 1. Lauf – GA gelang einen super Start und kam als 7. Fahrer um die erste Kurve! Doch dann passierte es, die #28 stürzte nach der ersten Kurve und musste als letzter Fahrer das Feld von ganz hinten aufholen. Meter um Meter arbeitete sich der 10 jährige nach vorne und beendete den 1. Lauf doch noch auf den 28. Rang. Obwohl der Schlussrang nicht den Erwartungen entsprach, muss man GA diese Leistung hoch anrechnen. Gian-Andrea  bewies, dass er eine Niederlage wegstecken kann und nach vorne schaut um das best mögliche Resultat zu erreichen. Im 2. Lauf gelang ihm keinen guten Start, er fuhr die ersten beiden Kurven etwas zögerlich – der Sturz vom 1. Lauf sass doch noch tief in den Knochen. So fuhr er ein solides Rennen und beendete den zweiten Durchgang mit dem 25. Rang. Was war wohl die Ursache für das zögerliche fahren? Wie auch immer, es änderte nichts mehr am Resultat. Am Abend pflegte ihn seine Mutter mit allen möglichen Erkältungsmittelchen und Wässerchen und legte ihn völlig erschöpft ins Bett. Am nächsten morgen schien seine Atmung etwas besser zu sein – auch seine Argumente zum Samstagrennen, deuteten darauf hin, dass er mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden war. Im Zeittraining vom Sonntag, sah das ganze wieder viel besser aus, GA qualifizierte sich für den 18. Startplatz! Wir waren alle sehr erfreut und konnten den ersten Lauf vom Sonntag kaum abwarten. In der Zwischenzeit waren einige unserer Freunde und Familien eingetroffen um GA beim Rennen anzufeuern. Zum Start des 1. Laufs, stellte sich GA nicht hinter einem guten Startbügel auf, der Sturz vom Samstag machte ihm immer noch zu schaffen. Der Balken fiel und 33 Fahrer schossen den Hügel hinauf zur ersten Kurve. Wieder war GA etwas vorsichtig und riskierte nichts was ihm zum stürzen bringen konnte und musste so das Feld etwa von 26. Rang aufholen. Doch kaum waren die ersten beiden Kurven gefahren, konnte man es seinem Fahrstil ansehen – Angriff, Angriff und wieder Angriff. Der kleine machte sich auf eine spannende Aufholjagd los und fuhr Runde um Runde schnell und schlau. Es machte Spass ihm zuzuschauen, wie er Platz um Platz nach vorne fuhr, bis er am Schluss als 18. in Ziel kam! Bravo Gian-Andrea – eine super Leistung!!! Alle waren glücklich über diesen Erfolg. Für den 2. Lauf wählte GA wieder denselben Startbügel – seine Devise: „da isches mir ja guet gloffä!“ Der Balken fiel und wieder reihte sich GA nach der ersten Kurve um den 23. Rang ein! Der erste Lauf gab ihm viel Selbstvertrauen und so lies er es auf seine Weise krachen! Die Piste war in der Zwischenzeit schon stark abgefahren. Die Devise hies: eine gute Linie finden! Offenbar gelang ihm das gut, während andere Fahrer sich mit den Rillen und Löcher abkämpften, fuhr er schlau an ihnen vorbei und konnte den Speed beibehalten. 2 Runden vor Schluss lag er noch auf dem 18. Rang – da riskierte die #28 ein spannendes Überholmanöver und schnappte sich, in einer Kurve gleich drei Fahrer! Er baute den Abstand wieder aus und fuhr den sicheren 15. Rang nach Hause. Überglücklich und sehr zufrieden mit 9 Punkten, endete Gian-Andrea das erste SJMCC Meisterschaftsrennen 2009.



 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>