Header

Püntklich zum Zeit Training setzte das erwartete Gewitter ein und genauso pünktlich wie es kam, ging es auch wieder als die Zielflagge für das Ende des Trainings vom Rennleiter geschwenkt wurde. Der Boden war rutschig und klebrig, das Bike war schon nach wenigen paar Meter voll mit Schlamm gepappt. Hinzu kamen technische Probleme mit dem Bike, die es GAP nicht einfacher machten und es ihm zum Schluss auf den 31. Rang reichte. Speziell neu für GAP waren auch 3 Läufe anstatt 2 zu fahren. Konditionell steckte er das gut weg. Der zweite Lauf war sein bester Lauf. “Heute hatte ich drei schlechte Starts, bei zweien habe ich  falsche Linien gewählt, beide Male stürtzten Fahrer vor mir und ich kam nur schlecht weg. Beim dritten Start kreuzte der Fahrer neben mir, gleich nach dem Balkenfall meine Bahn und ich musste hart Bremsen, das war genug um als letzter ins Rennen zu gehen. Ich bin mit meinem zweiten Lauf zufrieden, da konnte ich einen guten Rythmus finden und gute Zeiten fahren. Bei den anderen beiden Läufe kamen Fehler und Pech zu oft vor!” erklärt GAP.  Mit dem 32, Tagesrang beenden wir die 3, Runde der SAM National MX2 Meisterschaft und schauen nach vorne zum nächsten Training.

 

Troubles in Schlatt – Runde 2

April 27th, 2014 | Posted by claudio in Allgemein - (0 Comments)

Nach einer guten Trainingswoche in Italien, waren wir guter Dinge für das zweite Meisterschaftsrennen in Schlatt. Doch leider kam es anders als erwartet. Bereits im Zeittraining war zu sehen, dass bei Gian-Andrea kein flow aufkam. Immer wieder schlichen sich kleine Fehler ein und von einer guten Zeit war keine Rede. Zudem kamen noch technische Probleme mit dem Motorrad dazu, was die Sache noch schwieriger machte. Wieder musste GAP aus der zweiten Startreihe ins Rennen gehen. In beiden Läufen erwischte er keinen guten Start und reihte sich weit hinten im Feld ein. ” Die Piste lag mir überhaupt nicht, ich konnte keine guten Linien finden und mit den Schlaglöcher kam ich nicht zu Recht! Das fahren mit den technischen Problemen machte mich schnell müde und ich bekam harte Unterarme. Ich bin mit meiner Leistung überhaupt nicht zufrieden und will das Rennen so schnell wie möglich vergessen!” meinte Gian-Andrea nach dem missglückten Renntag in Schlatt.

Bei einer beeindruckenden Pistenkulisse und vor grossem Publikum, eröffnete der SAM Motocross Verband in Wohlen/AG die Schweizer Meisterschaft 2014.  In der National MX2 Klasse fanden sich 46 Fahrer am Start. Bereits im Zeittraining war zu sehen, dass die Zeiten nahe beieinander waren und es noch schwieriger werden würde, einen guten Startplatz zu erringen. Mit dem 34. Startplatz war Gian-Andrea gar nicht zufrieden. Er musste aus der zweiten Reihe starten, was die Sache nicht einfacher machte. Beim Start zum ersten Lauf, reihte sich GAP als 20. Fahrer ein, doch viele kleine hektischen Fehler, versetzten ihn schon nach einer Runde ca. 12 Ränge nach hinten. Ein Mentaler Einbruch zog sich bis zur viertletzten Runde durch, bis er sich wieder fassen konnte und nochmals attackierte um das Rennen auf den 27. Rang zu beenden. Die grosse Nervosität und der Eigendruck, hemmten GAP locker zu bleiben und der Spass am fahren zu finden. Start zum zweiten Lauf war in etwa gleich, doch dieses Mal attackierte er von Anfang an und fuhr schon etwas freier, was ihm zum Schluss den 18. Rang brachte. Unser erstes Ziel, in die Punkteränge zu fahren, haben wir erreicht. Wir freuen uns auf den nächsten Event am 26. April  in Schlatt/ZH.

Foto: Backyard Racing Gallery

Neuer Airoh Helm “Six Days ltd. Edition”  2014.  Peter Cesini, Inhaber von Jessys Custom Shop in Basadingen und offizieller Vertreter von Airoh Helme, übergibt der neue Helm für die MX Season 2014 an Gian-Andrea. Vielen Dank Jessy  für das tolle Sponsoring im 2014.